/

 

 

PVC - Modern gedachter Klassiker

PVC – Bodenbeläge bestehen aus Polyvinylchlorid, einem thermoplastischen Kunststoff. Neben Linoleum zählt PVC zu den ältesten flexiblen Bodenbelägen. 1853 entwickelt, wurde es 1912 das erste Mal industriell hergestellt. Nur ein Jahr später wurde das Herstellverfahren patentiert, seit 1937 wird PVC in industrieller Großproduktion gefertigt. Heute zählt es mit einem Anteil von etwa 15% zu den wichtigsten Materialien für Fußbodenbeläge. Einst stand er aufgrund gesundheitlich bedenklicher Phthlate in der Kritik, erlebt heute zurecht ein gutes Ansehen.


Der Belag ist in Form von Bahnen, Fliesen und Platten/Planken erhältlich, gilt als sehr strapazierfähig, wasserfest und kostengünstig. Da sich PVC sehr gut einfärben lässt, ist das Spektrum an Farben, Texturen, Mustern und Effekten nahezu grenzenlos.

 

Vorteile

ü preiswert in der Anschaffung

ü unzählige Farben und Designs

ü pflegeleicht

ü rutschfest

ü feuchtigkeitsbeständig

ü strapazierfähig

ü trittschalldämmend

 


 Der Untergrund

Bei der Verlegung von Vinylböden muss der Untergrund fachgerecht gründlich vorbereitet werden. Vinyl ist relativ dünn. Entsprechend muss, zur ordentlichen Verarbeitung des Produktes, der Untergrund trocken und sauber sein.

 

Hinweis

Bei der Reinigung sollten Sie jedoch darauf achten, dass weder Scheuermittel noch alkische Reiniger verwendet werden, weil diese ansonsten der Oberfläche ihren Glanz nehmen könnten. Schwere Gegenstände können Vinylböden leicht beschädigen. Daher beachten Sie beim Kauf auf die entsprechende Nutzungsklasse des PVC-Bodenbelags.

Wir beraten Sie dahingehend gerne bezogen auf Ihr Projekt.

 

Hersteller






Die von unseren ausgewählten Herstellern bezogenen PVC-Bodenbeläge, verzichten auf schädliche Weichmacher, so dass von den Produkten keine Gefahr für die Gesundheit ausgeht.